Die Pflegeseite
© 2015
(089) 235 101-54

Besonders interessant für

ältere Menschen.

Wer ist schon Top-gesund, ein

“Spitzensportler”, der nie krank wird

und noch nie krank war?

Der hier angebotene Versicherer hat

sich ganz bewusst entschieden, auf

eine Gesundheitsprüfung zu

verzichten.

Die von fast allen Versicherern

geforderte Gesundheitsprüfung

können Sie sich bei uns sparen!

Leider ist es üblicherweise für

Menschen mit Gebrechen,

Krankheiten oder sonstigen

physischen “Vorbelastungen” fast

unmöglich, eine solche Pflegezusatz-

versicherung zu erhalten, denn der

Versicherer führt vor

Antragsannahme eine

Gesundheitsprüfung bei dem

Antragsteller durch.

Viele Anträge (ohne Pflege-Bahr)

werden daher von anderen

Versicherern abgelehnt!

mehr Infos mehr Infos

“Menschenwürdige Pflege muss bezahlbar

sein!”

Die Frage nach der Bezahlbarkeit menschenwürdiger Pflege stellt sich im Normalfall eigentlich niemand. Erst wenn es zum Pflegefall kommt, wird man damit konfrontiert. Ob man will oder nicht. Die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung reichen bei weitem nicht aus, um menschenwürdige Pflege zu bezahlen. Da ist es sinnvoll, schon vorab zu einem kalkulierbaren Monatsbeitrag dieses Risiko, das jeder trägt, abzusichern. Die Variation Pflege- Bahr mit staatlicher Förderung, oder auf flexiblere Weise als Pflegezusatzversicherung ohne Förderung.

Den Pflege-Bahr und die

Pflegezusatzversicherung gibt es hier auch ohne

Gesundheitsprüfung. 

Im Rahmen gewisser Höchstgrenzen, wird auf die sonst am Markt übliche Gesundheitsprüfung verzichtet!  Die Höchstgrenzen sind: 600,-  EUR monatliches Pflegegeld in Pflegestufe I 1.200,- EUR monatliches Pflegegeld in Pflegestufe II 2.400,- EUR monatliches Pflegegeld in Pflegestufe III

Innerhalb dieses Rahmens bleibt unsere

Pflegezusatzversicherung ohne Gesundheitsprüfung!

Jetzt Angebot anfordern Jetzt Angebot anfordern Selbst abschließen Selbst abschließen